Fachkräftemangel im Handwerk – oder warum ist die duale Ausbildung so wichtig?

Allerorts hört man vom Fachkräftemangel, der auch das Handwerk erreicht hat – oder haben soll? Wo liegen die Ursachen und wie können wir dagegen steuern?

Zum einen liegen die Ursachen sicherlich im sog. demografischen Wandel, d.h. in der Tatsache, dass immer weniger Kinder geboren werden und uns somit immer weniger ausbildungsfähige Jugendliche zur Verfügung stehen. Die fehlen dann natürlich auch später als ausgebildete Fachkräfte in den Betrieben. Die letzte Untersuchung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks zum Fachkräftebedarf im Handwerk hat ergeben, dass rund ein Viertel der Handwerksbetriebe Fachkräfte einstellen wollen aber keine finden. Jeder zehnte Ausbildungsbetrieb gab in der Umfrage an, dass er Ausbildungsplätze unbesetzt lassen muss.

Quelle: Statista 2014 - statistic_id1446_bevoelkerungsvorausberechnung---prognose-zur-einwohnerzahl-von-deutschland-bis-2060

Zum zweiten wirkt sich der zunehmende Akademisierungsgrad unserer Gesellschaft negativ auf das Handwerk aus – viele junge Menschen beginnen nach dem Abitur ein Studium anstelle einer Ausbildung.

Quelle: Statista 2015, infografik_1887_Zahl_der_Studierenden_und_Auszubildenden_n

Dabei bietet das Handwerk glänzende Karrierechancen verbunden mit guten Verdienstmöglichkeiten, wenn man wirklich gut ist in dem was man tut. Und wenn man etwas gerne tut, ist man gut darin. Hier liegt die einmalige Chance, mit einer qualifizierten Meisterausbildung einen eigenen Betrieb zu gründen und damit erfolgreich am Markt zu bestehen. Und dies ganz abgesehen davon, dass man auch mit dem Meisterbrief in der Tasche ein Studium aufnehmen kann, wenn man das möchte, sogar ohne Abitur. Dies kann eine gute Kombination sein: Erst eine duale Ausbildung von der Pike auf und dann ein fachbezogenes Studium dazu – dann macht einem keiner so leicht etwas vor! Gute Handwerker/innen werden immer knapper und wie alles was selten ist, immer wertvoller. Das sollte man sich überlegen, wenn man sich in der Berufsfindungsphase befindet.

Lassen Sie uns wissen, wie es in Ihrem Betrieb aussieht. Finden Sie auch keine Fachkräfte oder sind Sie bis auf Weiteres gut ausgestattet?

(Quelle: Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s