Wir netzwerken für Flüchtlinge

Seit 1. August beschäftigt die Handwerkskammer der Pfalz eine Flüchtlingsnetzwerkerin, die junge Asylbewerber und Flüchtlinge – vom Nicht-mehr-schulpflichtigen Alter bis zu 35 Jahren – intensiv coacht. 12 junge Menschen wurden ihr im Rahmen des Pilotprojektes „Coach für betriebliche Ausbildung für Flüchtlinge“ von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter zur Betreuung zugewiesen. Die Jugendlichen und … Mehr Wir netzwerken für Flüchtlinge

Für einen Berufsabschluss ist es nie zu spät

Im Rahmen des Projektes „Nachqualifizierung in der Pfalz (NQ Pfalz)“ können Sie bei uns einen anerkannten Berufsabschluss im Handwerk nachholen. Für wen ist das interessant? -Für Betriebe, die ihren Fachkräftebedarf aus den eigenen Reihen decken möchten und bei ihren Mitarbeitern Qualifizierungspotenzial erkennen -Für alle in Beschäftigung stehenden ab 25 Jahren ohne Berufsabschluss Welche Wege gibt … Mehr Für einen Berufsabschluss ist es nie zu spät

Berufsorientierung an Gymnasien

Das Thema Berufsorientierung an Gymnasien steht derzeit auf unserer Agenda sehr weit oben. In einem Gespräch mit Bildungs-Staatssekretär Hans Beckmann am 10. Juli 2015 erhielt das rheinland-pfälzische Handwerk ein klares Bekenntnis der Landesregierung zur dualen Ausbildung als gleichwertige Alternative zur akademischen Ausbildung. Handwerksorientierte Berufsorientierungsmaßnahmen sollen künftig verbindlich in den Gymnasien stattfinden um auch hier zukünftiges … Mehr Berufsorientierung an Gymnasien

Berufsbildung ohne Grenzen

Die 19-jährige Lena absolvierte während ihrer Lehre als Bürokauffrau ein dreiwöchiges Praktikum in England. Sie arbeitete in Birmingham in einem Gastbetrieb und lebte bei einer Gastfamilie mit zwei erwachsenen Kindern. Sie berichtet heute sehr positiv über diese interessante und entwicklungsfördernde Erfahrung, die sie sowohl beruflich als auch persönlich nicht missen möchte. Gleichzeitig empfiehlt sie jedem … Mehr Berufsbildung ohne Grenzen

Handwerk 4.0: 3D-Druck in den Werkstätten

Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt macht auch vor dem Handwerk nicht halt. So hält mittlerweile im Bereich der Feinwerkmechanik der 3D-Druck auch in Handwerksbetrieben Einzug. Es handelt sich dabei um Kunststoffdrucker sowohl im Desktop- als auch im High-End-Bereich mit deren Hilfe in der Praxis Kunststoffkleinteile hergestellt werden. Besonders in der Kfz-Branche, aber auch in anderen … Mehr Handwerk 4.0: 3D-Druck in den Werkstätten

Schüler schnuppern in die Welt des Handwerks

Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Pestalozzi-Grundschule in Kusel besuchten Ende Juni 2015 das Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer um sich die verschiedenen Handwerksberufe live anzusehen. Es war das erste Mal, dass sich Schüler dieser Altersstufe die Ausbildungswerkstätten in Kaiserslautern anschauen konnten und die Ausbilder waren über das Interesse der Kinder sehr erfreut. Die … Mehr Schüler schnuppern in die Welt des Handwerks

Portugiesen und Spanier bei uns in der Ausbildung

Im Rahmen des Bundesprojektes MobiPro, das Anfang des Jahres in unserer Kammer startete, wurden elf portugiesische und zwei spanische Jugendliche ausgewählt, die ab 1. September eine duale Ausbildung in pfälzischen Handwerksbetrieben beginnen. Die Auswahl erfolgte durch die portugiesische Arbeitsagentur basierend auf der jeweiligen Interessenlage der Bewerber. Außer der Handwerkskammer der Pfalz nimmt als weitere rheinland-pfälzische … Mehr Portugiesen und Spanier bei uns in der Ausbildung

Den Jugendlichen auf der Spur

Wie tickt die Jugend? – Dieser spannenden Frage ging eine Kooperationsveranstaltung der Handwerkskammer der Pfalz mit der IHK für die Pfalz und der Agentur für Arbeit in Landau auf den Grund. Peter Martin Thomas, Leiter der SINUS-Agentur Heidelberg, stellte in einem kurzweiligen und launigen Vortrag die SINUS-Lebenswelten der u18-jährigen vor. Das SINUS-Institut ordnet die Jugendlichen … Mehr Den Jugendlichen auf der Spur

Impressionen aus den Ausbildungswerkstätten

Die handwerkliche Berufsausbildung wird immer anspruchsvoller, die Anforderungen an die Lehrlinge steigen. Die Ausbildungsordnungen legen genau fest, welche Inhalte in welchem Beruf vermittelt werden müssen und der/die Auszubildende muss am Ende der Lehrzeit in der Lage sein, alle diese Fertigkeiten und Kenntnisse seines Berufsfeldes zu beherrschen. Nicht jeder Betrieb kann jedoch alle Ausbildungsinhalte vollumfänglich vermitteln. … Mehr Impressionen aus den Ausbildungswerkstätten

Fachkräftemangel im Handwerk – oder warum ist die duale Ausbildung so wichtig?

Allerorts hört man vom Fachkräftemangel, der auch das Handwerk erreicht hat – oder haben soll? Wo liegen die Ursachen und wie können wir dagegen steuern? Zum einen liegen die Ursachen sicherlich im sog. demografischen Wandel, d.h. in der Tatsache, dass immer weniger Kinder geboren werden und uns somit immer weniger ausbildungsfähige Jugendliche zur Verfügung stehen. … Mehr Fachkräftemangel im Handwerk – oder warum ist die duale Ausbildung so wichtig?